Sianka Matratzenschutzbezüge mit Evakuierungsausstattung

Die Klinikbrände in Düsseldorf, Bochum und Köln in jüngster Zeit sind keine Einzelfälle. Laut Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz brennt es rund 40 Mal im Jahr in Krankenhäusern und noch häufiger in Behinderten- und Pflegeeinrichtungen. Die Forderungen nach stärkeren Brandschutzmaßnahmen werden lauter..

Evakuierungspläne sind für jedes Krankenhaus und jede Pflegeeinrichtung vorgeschrieben, aber wie sieht es mit sicheren und ausreichend verfügbaren Evakuierungshilfen für nicht gehfähige Patienten aus?

 Je nach Evakuierungsplan werden die Patienten samt Bett von den Pflegekräften in den nächsten sicheren Brandabschnitt im Gebäude gebracht. Schwierig wird es, wenn dieser ein Geschoss tiefer liegt und nur das Treppenhaus als Fluchtweg zur Verfügung steht, da Aufzüge im Brandfall nicht benutzt werden dürfen. Nicht gehfähige Patienten wurden bisher in den meisten Fällen per Betttuch durch das Treppenhaus getragen. Nicht nur stressig für die Patienten und anstrengend für das Klinikpersonal, sondern auch mit hohem körperlichen Schadensrisiko behaftet.

Der Sianka Evakuierungsbezug verbindet das Praktische mit dem Nützlichen. Der vollwertige Hygieneschutzbezug für Matratzen verfügt gleichzeitig über eine Evakuierungsausstattung mit Gurtbändern zum zusätzlichen Sichern der Patienten und Griffschlaufen zum Tragen. Bei Gefahrenlage kann die Matratze samt Patienten über die Griffe am Evakuierungsbezug problemlos aus dem Bett gehoben und aufgrund der guten Rutscheigenschaften über den Fußboden gezogen werden.

Die Evakuierungsausstattung wurde speziell so entwickelt, dass sie im Klinikalltag nicht stört. Die seitlich angebrachten Gurtbänder werden mithilfe einer Schlaufe und die Griffbänder mit vier Klettverschlüssen verdeckt. Der 2-seitige Reißverschluss ist ebenfalls verdeckt angebracht, kann aber trotzdem bequem bedient werden. Kommt es zu einer Gefahrenlage, ist die Evakuierungsausstattung in Sekundenschnelle einsatzbereit. Der Sianka Evakuierungsbezug erfüllt alle Hygieneanforderungen und besteht aus hochwertigem, beständigem Material, das bakterien- und virendicht sowie absolut flüssigkeits-, blut- und urinundurchlässig ist. Außerdem ist er atmungsaktiv und permanent feuerhemmend nach Crib 5. Die Belastbarkeit des Bezugs liegt bei 160 kg. Für psychisch auffällige Patienten wurde eine spezielle Variante mit breiteren Brustgurten entwickelt, um die Gefahr einer Strangulation zu minimieren. Die Standardausführung ist 90 × 200 cm für Matratzenhöhen von 10 bis 16 cm, dunkelblau, aus PES-Trägermaterial mit PU-Beschichtung, waschbar bis 95°C, trocknergeeignet und desinfektionsbeständig.

zurück