Mit Herz, Hirn und Erfahrung gegen Cyberkriminalität

Ein redaktioneller Beitrag für Ausgabe 01/2020 der ALSO POINT

A Kaspersky Story:

Mit 23 Jahren noch vergleichsweise jung und trotzdem in über 200 Ländern vertreten: Kaspersky. Über 20 Millionen Produktaktivierungen im Jahr sprechen für sich. Die rund 4.000 MitarbeiterInnen des internationalen Cybersicherheitsunternehmens versorgen nicht nur den B2B-Bereich, sondern auch Privatanwender auf der ganzen Welt mit Lösungen und Services.

Der Fokus auf Forschung und Entwicklung macht besonders

Knapp ein Drittel aller Kaspersky-Mitarbeiter sind im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. Das sendet eine klare Message: Für die gewohnte Topleistung der Produkte wird viel und gerne in R&D investiert. Das organische Wachstum des Portfolios, das seit mehr als 20 Jahren anhält, ist deshalb auch auf die völlig autarke und extrem fokussierte Produktentwicklung zurückzuführen. Die mit den Jahren aufgebaute tiefgreifende Threat Intelligence und Sicherheitsexpertise von Kaspersky geht so mittlerweile weit über simple B2C-Lizenzen hinaus und umfasst führenden Endpoint-Schutz sowie eine Reihe spezialisierter Sicherheitslösungen und -Services für Unternehmen aller Branchen und Größen, kritische Infrastrukturen und Regierungen weltweit.

Die Globale Transparenzinitiative für mehr Vertrauen

Kaspersky setzt sich für den Schutz seiner Kunden vor Cyberbedrohungen ein, egal woher diese Bedrohungen stammen oder welchem Zweck sie dienen. Die Globale Transparenzinitiative des Unternehmens hat das Ziel, die Informationssicherheits-Community sowie weitere Interessensgruppen in die Validierung und Verifizierung der Vertrauenswürdigkeit seiner Produkte, internen Prozesse und Geschäftsabläufe einzubeziehen. Als Teil davon stellt das Unternehmen bei Bedarf den Quellcode seiner Software inklusive Softwareupdates und Aktualisierung der Bedrohungserkennung für eine unabhängige Überprüfung und Beurteilung bereit. Weltweit gibt es in diesem Rahmen bereits drei Transparenzzentren: in der Schweiz, Spanien und Malaysia. Erfolgreiche Cybersecurity funktioniert nur auf Basis von Vertrauen und mit der Globalen Transparenzinitiative zeigt Kaspersky sein anhaltendes Engagement die Kundensicherheit durch den Aufbau eines effektiven Datenschutzes auf Grundlage digitalen Vertrauens stetig zu verbessern.

Kaspersky Partner Programm macht Reseller zu Spezialisten

Das attraktive vierstufige Margensystem von Kaspersky – über Registered Partner, zum Silver, Gold oder Platin Partner mit bis zu 35 Prozent Marge – lohnt sich schon für kleine Reseller. Neben einer soliden Endpoint-Security bietet das Kaspersky-Portfolio u.a. Threat Management & Defence, Threat Intelligence, Fraud Prevention, einen großen Bereich rund um das Thema Awareness sowie Industrial Cybersecurity und vieles mehr. Mit Kaspersky können sich Partner zu Spezialisten für unterschiedlichste Fokusthemen qualifizieren. Über das Online Partner Portal lassen sich schnell und einfach sowohl vertriebliche als auch technische Zertifizierungen machen. Zudem bietet das Portal einen riesigen Pool an hochwertigen Marketingunterlagen, die den Verkauf unterstützen.

Nutzen Sie die Chance für ein Gespräch auf der CTV!

Viele Wege führen nach Rom und beinahe genauso viele führen zu einer sicheren IT-Umgebung. Deswegen setzt das ALSO Kaspersky Team auf der CTV so einiges in Bewegung, um Sie in die richtige Richtung zu lenken. Am Stand kann face to face über individuelle Anforderungen und mögliche Lösungen gesprochen werden, es wird eine Messe-Rallye geben und das Thema Security Awareness wird über das Planspiel Kaspersky Interactive Protection Simulation (KIPS) vorgestellt. Nicht verpassen!

zurück