Gallery M – Beziehungsarbeit im sozialen Netzwerk

14.02.2019

Die Faszination für die aufregenden Möbel und Einrichtungsideen von Gallery M basiert natürlich auf kühnen Designs, exklusiven Materialien und hochwertiger Verarbeitung. Doch die Leidenschaft will auch täglich aufs Neue angefacht sein:

... durch Komplimente und persönlichen Austausch. Schließlich lernt man einander so besser kennen und schließt die Love Brand ins Herz!

„Die neue Möbellust“ bringt Gallery M schon seit dem Herbst 2017 mit dem Wording von textkultur zum Kochen. Den Social-Media-Kanälen der Marke, namentlich Facebook und Instagram, geben nun wir seit Kurzem strategisch einen zusätzlichen Push. Mit der regelmäßigen Reihe #sofasonntag und den „Wohn-Styles“ mit raffinierten Anregungen – zuhause Nachmachen ausdrücklich erlaubt! Es wird außerdem um die Wohntrends 2019 gehen und einige neue Produkte stehen schon in den Startlöchern.

Das Ziel der Social Media Kommunikation: Die reine Produktvorstellung tritt etwas zurück. Vor allem geht es darum, mit den Nutzern der Plattform in Kontakt zu treten, für ihre Nachfragen da zu sein und bei Bedarf auch mal zusätzliche Infos zu vermitteln. Eben genau so, wie eine gute Beratung durch fachkundige und sympathische Möbelexperten im Ladengeschäft sein sollte. Denn wir finden: gute Social Media Kommunikation ist wie Beziehungsarbeit – und sie lohnt sich!

Pssst: Sind sie schon Follower?

zurück