Hoch geflogen, nicht gefallen: ALSO-Kunden erkunden Jochen Schweizer Arena

Ein redaktioneller Beitrag für die Ausgabe 4 der ALSO POINT.

Anfang des Jahres hatten ALSO-Kunden die Chance, an einem Incentive der Extraklasse teilzunehmen: ein actiongeladener Tag in der neuen Jochen Schweizer Arena in München. Alles, was getan werden musste: innerhalb von zwei Monaten sein persönliches Umsatzziel mit HPE ROK Produkten erreichen. Für 15 Kunden aus allen Ecken Deutschlands kein Problem – sie durften am 21. April anreisen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Nach Ankunft in der Arena gab es zunächst einen Vortrag im „Blue & Sky“-Raum, von dem die Teilnehmer schon einmal einen Blick auf den Bodyflying-Bereich werfen konnten. Thema waren die Vorteile der HPE Reseller Option Kits ROK, das neue Lizensierungsmodell von Windows Server 2016 und best practice Konfigurationen für Windows Server 2016 Umgebungen. Nach einer kleinen Stärkung im Anschluss hieß es dann endlich: ab in den Windkanal.

Muskelkater garantiert!

Nach einem Lehrgang in Bodyflying-Zeichensprache durften sich die ersten direkt in den Wind stürzen. So viel sei gesagt: Alle Teilnehmer haben eine top Figur gemacht! Doch danach war der Tag noch längst nicht vorbei. Nächster Halt: Surfen oder Cocktails schlürfen! Wer sich nicht auf die Welle traute, konnte an einem exklusiven Cocktailkurs teilnehmen – probieren erwünscht. Auch die Surfer durften anschließend dazu stoßen. Jochen Schweizer höchstpersönlich war übrigens am Morgen auch vor Ort, um seine Anlagen zu testen. Die Arena wurde erst im März eröffnet. Nach einem gemeinsamen Abendessen ging es schließlich geschafft aber glücklich zurück zum Hotel. Ein Action-Event als Belohnung für gute Leistungen? ALSO macht’s möglich!

zurück